Musterbaubeschreibung verbraucherzentrale nrw

Kundenverhaltensmodelle basieren in der Regel auf Data Mining von Kundendaten, und jedes Modell wurde entwickelt, um eine Frage zu einem Zeitpunkt zu beantworten. Beispielsweise kann ein Kundenmodell verwendet werden, um vorherzusagen, was eine bestimmte Gruppe von Kunden als Reaktion auf eine bestimmte Marketingaktion tun wird. Wenn das Modell solide ist und der Vermarkter den von ihm generierten Empfehlungen folgt, wird der Vermarkter feststellen, dass die Mehrheit der Kunden in der Gruppe wie vom Modell vorhergesagt reagiert hat. Mit dem Ziel, Klimaschutzmaßnahmen nicht nur in der Gebäudeplanung, sondern auch auf städtebaulicher Ebene umzusetzen, wurde im Rahmen der Netzwerktätigkeit das Projekt «100 Klimaschutzwohnungen in Nordrhein-Westfalen» entwickelt. In den Klimaschutzsiedlungen werden die wärmebedingten CO2-Emissionen in Wohnsiedlungen (Neubau und Sanierung) und damit auch die Energiekosten konsequent gesenkt. Die EnergieAgentur.NRW koordiniert dieses beispielhafte Projekt, das erstmals CO2-Grenzwerte und ein entsprechendes Prüfverfahren für Gebäude eingeführt hat. Insgesamt 96 Projekte wurden nach Prüfung durch eine Expertenkommission zum «NRW-Klimaschutzgut» ausgezeichnet. Fast 9.000 Menschen leben in den 46 bereits fertiggestellten Siedlungen und zeigen, dass es mit konsequenter und nachhaltiger Planung möglich ist, anspruchsvolle energieeffiziente Bau- oder Sanierungsprojekte durchzuführen. (www.energieagentur.nrw/klimaschutzsiedlungen) Viele Kundenverhaltensmodelle basieren auf einer Analyse von Recency, Frequency and Monetary Value (RFM).

Dies bedeutet, dass Kunden, die in letzter Zeit Geld in einem Unternehmen ausgegeben haben, wahrscheinlicher als andere wieder Geld ausgeben, dass Kunden, die häufiger Geld in einem Unternehmen ausgeben, häufiger als andere ausgeben und dass Kunden, die das meiste Geld in einem Unternehmen ausgegeben haben, wahrscheinlicher wieder ausgeben als andere. Leider ist das Erstellen von Kundenverhaltensmodellen in der Regel eine schwierige und kostspielige Aufgabe. Dies liegt daran, dass die intelligenten und erfahrenen Kundenanalyse-Experten, die wissen, wie es zu tun ist teuer und schwierig zu finden, und weil die mathematischen Techniken, die sie verwenden müssen, sind komplex und riskant. Das Netzwerk konzentriert sich nicht nur auf den Wohnungsbau, sondern auch auf Nichtwohngebäude. Es gibt ein erhebliches Potenzial, Energie einzusparen und damit die CO2-Emissionen insbesondere in Nichtwohngebäuden wie Schulen und Bürogebäuden zu reduzieren. Gemeinsam mit dem NRW-Wirtschaftsministerium hat die EnergieAgentur.NRW deshalb Anfang 2019 ein Projekt gestartet, um besonders energieeffiziente Schulen und Bürogebäude zu vergibt.